News

Beat Schmid: “Wir stecken mitten in der Mathematisierung der Information”

Webmaster simsa, 2.4.2012, 0 Kommentare

Der Ehrenpreisträger von Best of Swiss Web 2012, Beat Schmid, hat die Schweizer ICT-Branche während 25 Jahren miterlebt und mitgeprägt, unter anderem als Professor an der HSG. Er sprach mit der Netzwoche über die neue Rolle des Internets, arbeitende Daten und verpasste Chancen.

 

 

 

Beat Schmid, BoSW-Ehrenpreisträger 2012, im Netzwoche-Interview

 

JAZOON: Die Early Bird Registration ist eröffnet

Webmaster simsa, 12.3.2012, 0 Kommentare

Die sechste Ausgabe der internationalen Software Konferenz JAZOON wird vom 26.-28. Juni 2012 in Zürich durchgeführt. An den drei Konferenztagen wird wieder ein umfassendes Programm mit einem Award für junge Talente, fünf Keynotes und rund 70 hochkarätigen Sessions geboten.

Erleben Sie die Business-und Networking-Community der JAZOON, erfahren Sie mehr über die Modern Art of Software und Software Engineering Today (SET). Knüpfen Sie Kontakte zu Teilnehmern, Ausstellern, Keynote-Speakern und anderen Interessierten. Als simsa-Mitglied profitieren Sie von Vorzugskonditionen mit einer Ermässigung bis 20%! Kontaktieren Sie uns unter admin@simsa.ch, damit wir Ihnen Ihren persönlichen Voucher-Code für die JAZOON’12 zustellen können.

Swiss Software Industry Index (SSII)

Webmaster simsa, 12.3.2012, 0 Kommentare

Wie geht es der Schweizer Software-Industrie und was bewegt diese Branche? Die letzte Ausgabe des Swiss Software Industry Index zeigte, dass die unsichere Wirtschaftslage im 1. Halbjahr 2011 das rasante Wachstum der Schweizer Software-Industrie gebremst hat. Besonders die Hersteller von Standard-Lösungen, beispielsweise Geschäftssoftware für KMU, spürten eine markante Verlangsamung der Umsatzsteigerung.

Handelt es sich dabei nur um ein Zwischentief oder ist die Zeit des rasanten Wachstums (vorerst) vorbei? simsa lädt Sie zur aktuellen Erhebung über das 2.Halbjahr 2011 ein.

Zur Befragung: Hier klicken

simsa ist Partner des Swiss Software Industry Index, der anhand einer halbjährlichen Befragung der Schweizer Softwarehersteller ein aktuelles Bild der Branche zeigt. Als Teilnehmer erhalten Sie kostenlos detaillierte Studienergebnisse und Benchmarks zum Zustand und zur Entwicklung von Software-Unternehmen und der Software-Branche. Sie profitieren damit von Informationen für die strategische Planung sowie für die Führung Ihres Unternehmens und tragen gleichzeitig zu einem besseren Verständnis der Schweizer Softwareindustrie bei.

Zur Befragung: Hier klicken

Die Beantwortung des Fragebogens dauert zirka 15 bis 20 Minuten.

Einladung zur Swiss Cloud Conference 2012

Webmaster simsa, 12.3.2012, 0 Kommentare

Nach der erfolgreichen Durchführung im vergangenen Jahr präsentiert EuroCloud Swiss, der führende Schweizer Fachverein für Cloud Computing, in Kooperation mit der simsa eine neue Ausgabe desTop-Cloud-Events der Schweiz: Die Swiss Cloud Conference 2012. Sie findet am Mittwoch, 21. März 2012 im Technopark Zürich statt.

Information, Innovation und Erfahrungsaustausch sind Top-Themen der SwissCloud Conference 2012. Unter demMotto „Yes, we Cloud” erfahren die Teilnehmer in diesem Jahr mit über zwanzig spannenden Präsentationen und Live Demos mehr zu den Themen “Erfolgreich in die Cloud”, “Sicherheit in der Cloud” und “Wie die Cloud unser Leben verändert”. Der Event ist die ideale Plattform für den Erfahrungsaustausch zwischen Anwendern, Beratern und Anbietern von CloudServices. Weitere Highlights sind die Verleihung der SwissCloud Awards und die Ankündigung des Schweizer Leitfadens „Cloud Computing Risk & Compliance”.

Am Morgen präsentieren Referenten namhafter Vertreter der Cloud-Welt ihre Erfahrungen und Lösungen (Keynote Talks). Am Nachmittag finden parallele Tracks mit mehreren Vorträgen statt. Während des ganzen Anlasses kann eine Begleitausstellung der Sponsoren besucht werden.

Die Teilnahme an der Swiss Cloud Conference ist kostenlos. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.swisscloudconference.ch

Was das BÜPF wirklich bedeutet: Einladung zum Provider Day 2012

Webmaster simsa, 1.3.2012, 0 Kommentare

Am 11. April, 13:00 – 18:00 Uhr findet im Technopark Zürich der ‚Provider Day 2012’ statt. Veranstaltet wird dieser Anlass vom Branchenverband simsa – Swiss Internet Industry Association und der SwiNOG Federation (Swiss Network Operators Group).

Hauptthema an dieser Veranstaltung sind die neuen Anforderungen im Zusammenhang mit dem Bundesgesetz betreffend die Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs (BÜPF) und der Ende 2011 in Kraft gesetzten Verordnung (VÜPF). Was bedeutet dieses Gesetz im Bereich Internet, E-Mail- und Internettelefonie für Access-Provider? Welche Konsequenzen ergeben sich für die Strafverfolgungs-behörden? Experten und Beteiligte klären auf und präsentieren Antworten zu den drängendsten Fragen.

Am ‚Provider Day 2012’ wird zum einen der Schleier über die BÜPF-Herausforderungen gelüftet, zum andern
aber auch eine Plattform geboten, die es Hosting- und Access-Providern, aber auch Behörden, Anwälten und weiteren Involvierten ermöglicht, über Konsequenzen zu diskutieren – etwa darüber, ob die Idee einer Selbstregulierungsrichtlinie für Hoster ein möglicher Lösungsansatz sein könnte.

simsa und SwiNOG laden zu diesem brisanten Nachmittag ein.

Anmeldung

Programm Provider Day 2012

 

Big Data – Big Business? Einladung zum simsa-Late Afternoon Talk vom 15. März 2012

Webmaster simsa, 24.2.2012, 0 Kommentare

50 mal mehr Datenvolumen bis 2020 – was Unternehmen und Anbieter
erwartet.

Schon heute ist Big Data Realität. Riesige Datenmengen werden gespeichert, verschoben, analysiert; dies in Bereichen wie soziale Medien und E-Business, Geodaten und Webcams, Data Warehouses und cloud-basierten Anwendungen, Sensoren und RFIDs. Die enormen Steigerung von Datenmenge, Komplexität, Verarbeitungsgeschwindigkeit und Analysefähigkeit fordert alle Unternehmen heraus – sowohl Anwender wie auch Anbieter entsprechender Lösungen.

Der simsa-Late Afternoon Talk geht auf die Herausforderungen und Möglichkeiten von Big Data ein. Risiken und Chancen von Big Data werden von Top-Experten dargestellt und diskutiert.  - Ein ‚Must’ für alle, die mit digitalen Inhalten und Informations-Technologien beschäftigt sind.

Termin: Donnerstag 15. März. 2012

Beginn LAT: 17:00 Uhr (Beginn simsa-Generalversammlung: 16:00 Uhr)

Ort: Papiersaal, Sihlcity, Zürich (Lageplan)

Programm:
1. Einführung, Trends und Prognosen

Referent: Prof. Dr. Donald Kossmann, Institut für Informationssysteme, ETH Zürich

  • Die unaufhaltsame Entwicklung der Datenmengen in Petabytes- und Zettabytes-Dimensionen
  • Wie neben unstrukturierten vor allem die automatisch und maschinell erzeugten Daten explodieren; z. B. via Weblogs, Protokollen, RFID-Lesern, Kameras – aber auch durch Regulierungs-Vorschriften in der Finanz- und Gesundheits-Industrie.

 

2. Was erwartet Anwender und Anbieter?

Referent: André Münger, Account Manager, GREENPLUM – a division of EMC

  • Was bedeutet Big Data für die quantitative Speicherung? Und die Sicherheit? Und die Web-Branche?
  • Mit welchen statistischen Herausforderungen sehen sich Unternehmen in den nächsten 12 Monaten konfrontiert?
  • Welche Business-Chancen bietet ‚Big Data’?

Für simsa-Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos. Nichtmitglieder bezahlen einen Unkostenbeitrag von CHF 50.-

Weiter zur Anmeldung

 

simsa-Generalversammlung 2012 mit anschliessendem Late Afternoon Talk: Big Data – Big Business?

Webmaster simsa, 24.2.2012, 0 Kommentare

Präsident und Vorstand der simsa (Swiss Internet Industry Association) laden herzlich ein zur diesjährigen simsa-Generalversammlung.

Wann:  Donnerstag, 15. März, 16:00 – 16:45 Uhr (Türöffnung 15:45 Uhr)
Wo: Papiersaal rot, SihlCity, Kalanderplatz 6, 8045 Zürich (Lageplan)

Bittte melden Sie sich hier an: Anmeldung

Big Data – Big Business? Ihre Anmeldung zur GV gilt gleichzeitig auch für den anschliessenden Late Afternoon Talk von 17.00 Uhr.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Late Afternoon Talk: Big Data – Big Business?

Der Anlass ist öffentlich. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 

Best of Swiss Web 2012: Die Shortlist

Webmaster simsa, 23.2.2012, 0 Kommentare

Ein erster Schritt ist getan. Die Jurys haben ihre Voten abgegeben, die Kategoriensieger sind bestimmt. Aber das Rennen um die grosse Auszeichnung zum Master of Swiss Web ist noch lange nicht gelaufen. So etwa steht die Wahl durch die Netzticker-Leser noch aus.

Vor knapp zwei Wochen ging der Jurytag des Best of Swiss Web 2012 über die Bühne. Über 400 Projekte haben sich mit der Hoffnung auf Gold, Silber oder Bronze den Jurorinnen und Juroren gestellt. Das sind gut ein Viertel mehr als letztes Jahr. Aus allen Eingaben haben die Jurys 68 auf die Shortlist gesetzt, was wiederum zwei weniger sind als letztes  Jahr.

Insgesamt wurde die Qualität der diesjährigen Kandidaten als gut bezeichnet. Allerdings hörte man von verschiedenen Juroren, die Spitze sei diesmal deutlich schmaler gewesen. Im grossen Ganzen haben sich die Trends des letzten Jahres fortgesetzt. Die Interaktivität im Web wächst weiter, das mobile Internet spriesst und auch die Gamifizierung schiesst munter ins Kraut.AdTech Ad

Sieht man sich die 12 Nominierten für den Master-Titel an – am Dienstag, 28. Februar werden diese bekannt gegeben – fällt auf, dass die Dominanz der grossen Organisationen gegenüber letztem Jahr etwas abgenommen hat. Damals wurden Masterkandidaten fast vollständig von grossen Firmen oder Institutionen gestellt. Die Migros stellte damals nicht weniger als 5 der 12 Kandidaten. Soviel vorneweg: Die diesjährigen Master-Kandidaten sind deutlich heterogener.

Netzticker-Leser können abstimmen

Noch ist das Master-Rennen aber nicht gelaufen. Ab Dienstag, 28. Februar, sind die Leser des Netztickers gefragt. Sie werden die Möglichkeit haben, die Weichen für den letzten Wahlgang an der Award Night zu stellen. Wer den Netzwoche-Newsticker noch nicht abonniert hat, kann dies bis am 27. Februar unter www.netzwoche.ch/netzticker nachholen, um sich an der Wahl zu beteiligen und seinem Liebling die Stimme
geben zu können.

Ab heute ist bekannt, welche der 404 Projekte es zumindest einmal auf die Shortlist geschafft haben.

Deutsch: www.bestofswissweb.ch/de/hall-of-fame/shortlist

Französisch: www.bestofswissweb.ch/fr/hall-of-fame/shortlist

(Quelle: http://www.netzwoche.ch)

Swiss eEconomy Forum 2012

Webmaster simsa, 9.2.2012, 0 Kommentare

Digitale Agenda 2020 – Von der Fiktion zur Realität

Die Schweiz investiert im internationalen Vergleich pro Kopf am meisten in ICT, schöpft deren Potenziale aber bei weitem noch nicht aus. Mit dem im März 2011 lancierten Grundlagenpapier «Digitale Agenda 2020» wollen  economiesuisse und ICTswitzerland die Schweiz bis 2020 unter die besten fünf «Digital Economies» der Welt bringen. Wo stehen wir mit der Umsetzung nach einem Jahr?

Das Swiss eEconomy Forum vom Montag, 5. März 2012 zieht eine erste Zwischenbilanz und gibt einen Ausblick auf die Herausforderungen in der digitalen Wirtschaft. Wegweisende Projekte und innovative Modelle werden Ihnen  am Nachmittag in Solution-Präsentationen vorgestellt. Im Rahmen des Forums lassen sich auf unterschiedliche Arten Kontakte knüpfen: Kaffeepausen und Stehlunch finden in der Foyerausstellung statt – die ideale Gelegenheit, Networking zu betreiben.

Weitere Informationen finden Sie unter www.infosocietydays.ch/eEconomy. Die Anmeldung erfolgt online.

Die simsa ist Patronatspartner des Swiss eEconomy Forums 2012.

Rekordteilnahme beim Best of Swiss Web-Award 2012

Webmaster simsa, 6.2.2012, 0 Kommentare

Der erste Schritt ist getan: Die Frist für die Einreichung der Wettbewerbsprojekte ist am 16. Januar abgelaufen. Das gesamte Best of Swiss Web-Team bedankt sich herzlich für das enorme Interesse. Zum vierten Mal in Folge kann Best of Swiss Web eine Rekordteilnahme verzeichnen. Seit 2007 ist die Anzahl eingereichter Projekte um etwa 300% gestiegen. Dieses Jahr sind 405 Projekte und somit 30% mehr als im Vorjahr eingegangen. Diese Zahlen sind nicht nur erfreulich für uns, sondern zeigen auch, dass die Web-Branche aktiver ist denn je.

Nun wird es spannend: Die Jurys werden die Projekte in den nächsten Wochen begutachten und bewerten, damit am Mittwoch, den 15. Februar 2012 die Shortlist erstellt und auf der Website zu finden sein wird.

Wir drücken jedem einzelnen Projekt die Daumen und wünschen viel Erfolg bei der Jurybewertung.

Best of Swiss Web besteht seit 2001 und ist der älteste bestehende Web-Award Europas. Er wird von der simsa und der Netzwoche verliehen und zeichnet jährlich die besten Schweizer Web-Projekte aus.

Best of Swiss Web

Unsere Partner

Netzwochesms-logo-small-footer-sweco_logo_62px_grauictswitzerland_62px_grau