News

Schweizer Software-Hersteller auf dem Weg in die “App Economy”

Webmaster simsa, 2.7.2013, 0 Kommentare

Immer mehr Schweizer Software-Hersteller positionieren sich im Markt der Apps und stellen kleine Programme für Smartphones und Tablets her. Die Schweizer Software-Branche wuchs im 2. Halbjahr 2012 um beeindruckende neun Prozent und damit viel schneller als die Gesamtwirtschaft.

Noch kein Geschäft

Mehr als die Hälfte (52 %) der Software-Hersteller, die Apps entwickeln, verdienen damit aber noch kein Geld. Apps werden heute oft noch als Marketinginstrument angesehen und kostenlos abgegeben. Und die, die Apps im Auftrag von anderen herstellen oder sie sogar direkt verkaufen können, verdienen erst wenig damit. So erzielt die grosse Mehrheit der knappen Hälfte der Hersteller (47 %), die mit Apps Geld verdienen, weniger als einen Viertel des Gesamtumsatzes mit Apps.

Doch dies soll sich ändern: Immerhin ein Viertel der Schweizer App-Szene glaubt, dass sie bis 2015 mehr als 25 Prozent des Umsatze mit Apps erzielen kann. Ausserdem kann man auch bei relativ geringen Umsätzen mit Apps gutes Geld verdienen. Über ein Fünftel (22 %) der Schweizer App-Hersteller sagen, es sei ein “profitables” oder sogar ein “sehr profitables” Geschäft und weitere 32 Prozent der Umfrageteilnehmer sagen, sie erreichten mit App-Herstellung “eine schwarze Null”.

Stabiles Wachstum der Schweizer Software-Industrie

Die Schweizer Software-Industrie zeigte auch im zweiten Halbjahr 2012 ein stabiles Wachstum. Im Schnitt legte der Umsatz der 100 Umfrageteilnehmer um neun Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu. Die Schweizer Software-Branche wuchs damit wie bereits seit vielen Jahren wesentlich rascher als die Gesamtwirtschaft, die real um etwa ein Prozent gewachsen ist.

Medienmitteilung

Save the Date: Beginn der Einreichung für den ‚Best of Swiss Apps’-Award

Webmaster simsa, 24.6.2013, 0 Kommentare

Der neue, bereits im Frühjahr angekündigte Wettbewerb ‚Best of Swiss Apps’ der simsa und der Netzmedien AG startet am 14. August 2013. Ab jenem Zeitpunkt können App-Projekte in verschiedenen Branchen-Kategorien eingereicht werden. Die Details folgen in Bälde.

Eidgenössischer Diplomlehrgang «Web Project Manager» – nächste Infoabende

Webmaster simsa, 24.6.2013, 0 Kommentare

Ende August beginnt der von Digicomp in Bern und Zürich durchgeführte Lehrgang zum «Eidg. dipl. Web Project Manager» (WPM). Interessiert? Dann informieren Sie sich kostenlos an der Infoveranstaltung vom 8. Juli bei Digicomp in Zürich und lassen Sie sich individuell beraten.

In den letzten 13 Jahren haben rund 200 Teilnehmer diesen qualitativ hochstehenden Lehrgang erfolgreich abgeschlossen, für den die SIMSA die Gesamtverantwortung innehat. Die Ausbildung wird vom SAWI und seit 2013 auch von Digicomp angeboten. Für den Digicomp Kurs mit Start am 23. August 2013, können Sie sich an der Infoveranstaltung vom 8. Juli 2013 umfassend informieren und individuell beraten lassen.

Das sind Ihre Vorteile im «Web Project Manager»-Lehrgang:

  • Gründliche Vorbereitung auf die eidg. Höhere Fachprüfung zum Web Project Manager
  • Dauer: drei Semester (350 Lektionen)
  • Modulare praxisorientierte Management-Ausbildung
  • Förderung wichtiger Handlungskompetenzen in insgesamt sieben Modulen

 

Der Lehrgang umfasst folgende Module:

  1. Projektmanagement
  2. Management und Führung
  3. Business-Casing (Betriebswirtschaft)
  4. IKT – Informations- und Kommunikationstechnologie
  5. E-Business und Marketing
  6. Design. Content- und Wissensmanagement
  7. Recht, Ethik und berufliches Selbstverständnis

 

Angesprochen sind alle, die professionell mit Webprojekten zu tun haben – oder verstärkt haben werden: Web- und IT-Spezialisten, Marketing- und Kommunikationsspezialisten, Web-Designer, Gestalter, Grafiker und weitere Berufsleute. Diese sind u.a. mitverantwortlich für kommerzielle Internet- und Mobile-Projekte oder führen kleinere oder grosse Projektteams.

Nächste Infoveranstaltungen (Digicomp):

Datum: 8. Juli 2013, 29. August 2013, 31. Oktober 2013 – jeweils 18 bis 19 Uhr

Ort: Digicomp, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich (5 Gehminuten vom Hauptbahnhof)

Persönliche Beratung: Barbara Fricke, Product Manager Digicomp, Tel. 044 447 21 28

 

Mehr Informationen zum eidgenössischen Diplomlehrgang:

- Simsa:           www.simsa.ch/engagements/ict-berufsbildung/

- Digicomp:     www.digicomp.ch/kurse/WPM.html

- SAWI:            www.sawi.com/de/aus-weiterbildung/weitere/web-project-managerin/

Einladung zum ersten SuisseID Provider Forum vom 27. Aug. 2013

Webmaster simsa, 24.6.2013, 0 Kommentare

Möchten Sie E-Business Prozesse weiter vereinfachen? Bieten Sie Cloud-Services an? Greifen ihre Kunden, Partner oder Lieferanten online auf sensible Daten zu? Wenn Sie mindestens eine der Fragen mit Ja beantworten können, sind Sie beim SuisseID Provider Forum genau richtig.

Die SuisseID ist der erste elektronische Identitätsnachweis der Schweiz und seit drei Jahren auf dem Markt. Nun ist eine neue Generation in Vorbereitung. Mit mehr Nutzen und weniger Ärger.

Erfahren Sie am 27. August 2013 ab 13.30 Uhr im Stade de Suisse in Bern, was Ihnen die SuisseID für Ihren Geschäftsverkehr zu bieten hat. Das detaillierte Programm sowie alle weiteren Informationen finden Sie hier: SuisseID_Flyer_130618_d

Das SuisseID Provider Forum wendet sich an Entscheider und IT-Verantwortliche von Anwendungs- oder Online Dienste-Anbieter aus Wirtschaft und Verwaltung, welche die SuisseID bereits in Prozesse integriert haben oder integrieren möchten. Melden Sie sich noch heute an. Der Anlass ist kostenlos und die Platzzahl ist beschränkt. Anmeldeschluss ist der 16. August 2013.

Hier geht’s zur Anmeldung.

 

IT-Beschaffungskonferenz 2013 vom 28. Aug. 2013: Agile Beschaffung und Transparenz

Webmaster simsa, 24.6.2013, 0 Kommentare

Das Informatiksteuerungsorgan Bund ISB, die Schweizerische Informatikkonferenz SIK, der swissICT und die Swiss Open Systems User Group /ch/open veranstalten am Mittwoch, 28. August 2013 an der Universität Bern zum zweiten Mal die nationale IT-Beschaffungskonferenz. Mit einem hochkarätig besetzten Referatsprogramm zu den Schwerpunkten Agile Beschaffung und Transparenz sowie drei parallelen Fachsessionen werden mehrere Hundert Entscheidungsträger aus Verwaltung, öffentlich-rechtlichen Organisationen und Privatwirtschaft erwartet.

Weitere Informationen und Anmeldung auf
www.ch-open.ch/it-beschaffungskonferenz

Seminar ICT – RECHT und PRAXIS vom 5. Sept. 2013: Cloud Computing

Webmaster simsa, 24.6.2013, 0 Kommentare

Ort: Metropol, Zürich

Leitung: Dr. Rolf Auf der Maur, Prof. Dr. Hans Rudolf Trüeb

Programm:

13.30 – 13.45 Uhr Begrüssung und Einleitung; Rolf Auf der Maur, Hans Rudolf Trüeb

13.45 – 14.15 Uhr Smart Clouds: Secure, Private and Resilient; Matthias Kaiserswerth

14.15 – 14.45 Uhr Security & Compliance in the Clouds: A view from the Cockpit; Michel Jaccard

14.45 – 15.30 Uhr Paneldiskussion; Michel Jaccard, Matthias Kaiserswerth, Monica Mächler, David Rosenthal. Moderation: Hans Rudolf Trüeb

15.30 – 16.00 Uhr Kaffeepause

16.00 – 16.30 Uhr Von der Cumuluswolke bis zum Hurrikan: Vertragliche Absicherung cloudspezifischen Risiken; Peter K. Neuenschwander, Wolfgang Straub

16.30 – 17.15 Uhr Paneldiskussion; Christoph Allemann, Peter K. Neuenschwander, Oliver Peinelt, Wolfgang Straub. Moderation: Rolf Auf der Maur

17.15 – 19.00 Uhr Apéro Riche

Information und Anmeldung: Programm_ICT_05.09.2013

(simsa-Mitglieder profitieren bei der Anmeldung von einem Rabatt von CHF 50.-)

CNO Panel No. 13: Wie gute Beziehungen den Geschäftserfolg nachhaltig fördern

Webmaster simsa, 24.6.2013, 0 Kommentare

CNO2013_1Thema des CNO Panel No. 13 ist das Management von Geschäftsbeziehungen. Praxis und Wissenschaft machen auf die Notwendigkeit aufmerksam, Kunden, Partner, Lieferanten auf mehreren Kanälen mit Information zu bedienen, und ihnen unabhängig von Ort, Zeit, Kontext einen möglichst einfachen Zugang zu den eigenen Produkten und Dienstleistungen zu bieten. Solch ein Multi-Channel-Marketing oder allgemein gesagt ein Multi-Channel-Relationship-Management soll es den Menschen einfach machen zu kommunizieren und zu bestellen.

Die Rolle des Chief Networking Officers ist es, dieses Multi Channeling mit dem Marketing, dem Verkauf, der Beschaffung etc. zu organisieren und den grösstmöglichen Nutzen daraus zu erwirtschaften.

Am CNO Panel No. 13 wird einerseits mit Beispielen und Meinungen auf das Thema eingegangen. Andererseits präsentiert einer, der in Sachen Networking und Beziehungspflege Klartext spricht – Beat Krippendorf – in seiner Key Note seine Sicht des Themas.

 

Beat Krippendorf

ist seit 1989 als unabhängiger Referent, Dozent, Coach und Mentor tätig. Er ist ein Top Experte zu den Themen Rhetorik, Präsentationstechnik, praktisches Marketing, Persönlichkeitsbildung und Sozialkompetenz. Die Vorträge von Beat Krippendorf sind jedem unvergesslich, der/die ihn schon erlebt hat. Es gelingt ihm, seine Zuhörer/innen mit seinen Reden zu begeistern und ihnen in kürzester Zeit bleibende Gedanken zu übergeben.

Programm:

nachmittags Workshops, die einzelnen Themen vertiefen.

17.00: Apéro

18.00: Diskussion oder Kurzvortrag

18.45: Beat Krippendorf zu emotional Energy – das Prinzip der Menschlichkeit

20.00: Nachtessen und danach Bar-Betrieb

 

Agenda:

Montag, 11. November 2013, 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Anschliessend Dinner & Networking und Bar bis mindestens 22.00 Uhr.
Im Kulturcasino Bern, Herrengasse 25, 3011 Bern
www.cno-panel.ch

Anmeldung: www.cno-panel.ch

(simsa-Mitglieder erhalten bei der Anmeldung einen Rabatt von CHF 40.-)

E-Commerce 2013: Konkurrenzfeld Online Marketing

Webmaster simsa, 31.5.2013, 0 Kommentare

Einladung zum simsa Late Afternoon Talk vom 25. Juni 2013,  17 bis 19 Uhr in Zürich, Schiffbau 5

ecommerceEnde Juni erscheint der E-Commerce-Report Schweiz 2013 und fasst die jüngsten Entwicklungen im Onlinehandel zusammen. Eine davon ist die Verschärfung des Wettbewerbs im Online-Marketing. Prof. Ralf Wölfle stellt die Studie vor, Matthias Fröhlicher, Mitgründer des Schweizer Pure Players für Schuhe KOALA.ch, berichtet und Imre Sinka, Online-Marketing-Experte, zeigt Trends.

Zentrale Themen im aktuellen E-Commerce-Report Schweiz sind die aktuelle Verschärfung des Wettbewerbs, Cross-Channel, Mobile-Strategien und eben Online-Marketing.

Studienautor Prof. Ralf Wölfle von der FHNW präsentiert zunächst eine Zusammenfassung der Studienergebnisse des dann taufrisch erschienenen Reports 2013. Anschliessend berichtet Matthias Fröhlicher, Mitgründer des 2010 gegründeten Online-Pure-Players für Schuhe KOALA.ch, von seinen Erfahrungen bei der Positionierung eines Fashion-Start-ups. Online-Marketing ist die Kernkompetenz des ehemaligen eBay-International-Managers. Er berichtet, wie sich KOALA positioniert und auf welche Marketinginstrumente gesetzt wird. Am eigenen Beispiel wird insbesondere erläutert, wie Online-Werbung auf den verschiedenen Plattformen von Google bis Social Media mit limitierten finanziellen Mitteln funktionieren kann und wie man die Kampagnen managt.

Programm:

17:00           Begrüssung, Claudio Dionisio, Vizepräsident simsa

17:10            E-Commerce-Report 2013: die wichtigsten Erkenntnisse,  Prof. Ralf Wölfle, FHNW

17:40            Konkurrenzfeld Online-Marketing, Matthias Fröhlicher, CEO KOALA AG

18:20           Aktuelle Entwicklungen im Online-Marketing, Imre Sinka, CEO dotpulse AG

18:40           Fragen und Diskussion

19:00           simsa-Networking-Apero

 

Fakten/Anmeldung:

Wann:              Dienstag, 25. Juni 2013, 17:00 – 19:00 Uhr

Wo:                   Schiffbau 5, Schiffbauplatz 5 (Gebäude neben Schiffbau)

Türöffnung:    16:30 Uhr

Präsentationen:

13-06-25-simsa-LAT_KOALA_ch-Online-Marketing

13-06-25-simsa-LAT-E-Commerce-Report-Handout

13-06-15_simsa LAT_SEM für E-Commerce

Die Late Afternoon Talks (LAT) der simsa fördert seit über 15 Jahren die Innovationskultur in der Schweiz und vernetzt Entscheidungsträger und Opinion Leaders aus der digitalen Wirtschaft. Die LATs sind für die Teilnehmenden Inspirations- und Networking-Plattform in einem.

Nur gut gemeint

Webmaster simsa, 21.5.2013, 0 Kommentare

ralf-woelfleDas allgemeine Widerrufsrecht im E-Commerce gilt als verbraucherfreundlich. Es entpuppt sich als Zwangsversicherung.

Ralf Wölfle, simsa-Vorstandsmitglied und Professor an der Fachhochschule Nordwestschweiz, nimmt in der Handelszeitung vom 16. Mai 2013 Stellung.

Woelfle_Ralf_HZ NR 20 _ 2013 S 61

Trusted Hosting: Einladung zum Provider Day 2013 vom 30. Mai 2013

Webmaster simsa, 25.4.2013, 0 Kommentare

Provider Day 2013: Trusted Hosting – Rechtliche und technische Herausforderungen

cyberwar_150x100Am Donnerstag, 30. Mai 2013 findet im Technopark Zürich der ‚Provider Day 2013’ statt. Veranstaltet wird dieser Anlass zum zweiten Mal vom Branchenverband simsa – swiss internet industry association.

Hauptthema sind die zu erwartenden Anforderungen im Zusammenhang mit dem geplanten Bundesgesetz betreffend die Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs (BÜPF), sowohl für Hosting- und Access-Provider wie auch für alle anderen Beteiligten. Neben Erklärungen aus erster Hand werden zudem weitere Szenarien für Anbieter sowie weitere Einfüsse auf die Hosting-Branche präsentiert und diskutiert.

Eingeladen sind Provider, Behörden, spezialisierte Anwälte sowie betroffene und interessierte Experten und Beteiligte. Experten aus diesem Umfeld klären auf und präsentieren Antworten zu den drängendsten Fragen. Mit dem ‚Provider Day 2013’ wird eine Plattform geboten, die es allen Beteiligten und Interessierten ermöglicht, über Herausforderungen und Konsequenzen zu informieren und zu diskutieren.

Gerne laden wir Sie ein zu diesem spannenden Nachmittag. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Die Fakten
Ort:                            Technopark Zürich, Auditorium (Technoparkstrasse 1, 8005 Zürich)
Datum:                     Donnerstag, 30. Mai 2013, 13:30 – 17:00 Uhr (mit anschliessendem Apéro)
Anmeldung:           Anmeldung bis 23. Mai 2013 (12:00 Uhr)
Eintrittspreise:     Mitglieder von simsa, asut oder Swico: CHF  120.-; für alle anderen Teilnehmer: CHF  220.-

 

Das Programm

Wann

Was Wer

13:00

Türöffnung
Eintreffen Teilnehmer, Registration
Technopark,   Zürich (Auditorium)

13:30

Begrüssung und Einleitung Claudio Dionisio
Vizepräsident simsa, Netzmedien AG

13:40

Büpf: Neue Rechte, neue Pflichten
Der Gesetzesentwurf aus erster Hand erklärt.
Patrick Rohner, Avocat,   CAS MA
und Dr. Klaus Schneider
Bundesamt für Justiz

14:10

„Notice and Take Down“: Der neue ‚Hosting   Code-of-Conduct’ der simsa
Der Umgang von Hosting-Providern mit rechtswidrigen   Inhalten.
Dr. Rolf Auf der Maur
Vizepräsident simsa, VISCHER Anwälte,

14:30

Free culture oder Verlust der Kultur?
Die Sichtweise der Rechteinhaber.
Dr. Adriano Viganó
Rechtsanwalt, Vertreter der SAFE – Schweizerischen Vereinigung zur Bekämpfung   der Piraterie

14:50

Wie Provider und Rechteinhaber gleichermassen gegen   Piraterie kämpfen und profitieren können.
Wer entscheidet über Sperrungswünsche im Bereich   Urheberrecht? Vor- und Nachteile einer neuen Instanz als Fortsetzung der   Selbstregulierung.
Nicole Beranek Zanon
Lic. iur. / Executive MBA HSG
Rechtsanwältin & Notarin,
de la cruz beranek Rechtsanwälte AG

15:10

Pause

15:40

Auf dem Weg zur malwarefreien Schweiz Dr. Serge Droz
Teamleiter Security, SWITCH

16:05

‘Öffentliche Daten nützen, private Daten schützen’ Interview mit Bernd R. Fix
Hacker und Experte für Computersicherheit
Chaos Computer Club Schweiz

16:20

Podiumsdiskussion Teilnehmer: Alle Referenten
Diskussionsleitung: Dr. Rolf Auf der Maur

17:00

Apéro riche – Networking

 

Unsere Partner

Netzwochesms-logo-small-footer-sweco_logo_62px_grauictswitzerland_62px_grau