Code of Conduct Hosting

Führende Schweizer Hosting-Unternehmen haben gemeinsam Richtlinien für den Umgang mit rechtswidrigen Inhalten erarbeitet und unter Leitung des Branchenverbandes simsa einen Code of Conduct Hosting veröffentlicht. Die im Code of Conduct enthaltenen Handlungsanweisungen sollen die Rolle des Hosting-Providers im Zusammenhang mit der Verfolgung rechtswidriger Inhalte im Internet klären.

Mit dem neu erlassenen Code of Conduct haben sich Schweizer Hosting-Unternehmen auf ein sogenanntes „Notice and Take Down“ Verfahren geeinigt, welches den Umgang mit Forderungen von Betroffenen regeln soll. Ziel des Code of Conduct ist es, Betroffenen die Verfolgung ihrer Rechte zu erleichtern, ohne die Hosting-Unternehmen zu privaten Organen der Strafverfolgung werden zu lassen.

Als Begleitmaterial zum Code of Conduct stellt der Branchenverband simsa seinen Mitgliedern auch Musterbriefe sowie Musterklauseln für ihre Kundenverträge zur Verfügung, mit denen die Verpflichtungen aus dem Code of Conduct umgesetzt werden können. Der Code of Conduct gilt ab dem 1. Februar 2013.

Wortlaut des Code of Conduct:

deutsch: 130201_simsa_cch_public_web

französisch: 130201_simsa_cch_public_F

italienisch: 130201_simsa_cch_public IT

englisch: 130201_simsa_cch_public-en

simsa-Mitglieder erhalten bei der Geschäftsstelle kostenlos die Musterbriefe und Musterklauseln für ihre Kundenverträge: admin@simsa.ch

 

Unsere Partner

Netzwochesms-logo-small-footer-sweco_logo_62px_grauictswitzerland_62px_grau